Schwanger in der Fremde

Frau_Staudenmaier_mit_Eltern
mitte: Frau Staudenmaier

Im Rahmen des Projektes „Schwanger in der Fremde“ setzen sich die Stuttgarter Malteser seit November 2014 für geflüchtete Schwangere und Mütter von Neugeborenen, die sich vor oder nach der Geburt ihres Kindes Unterstützung wünschen, ein. In Gruppen- oder in Einzelbetreuungen engagieren sich rund 25 ehrenamtliche Helferinnen in diesem Projekt. Diese helfen den geflüchteten Frauen im Umgang mit dem Gesundheitssystem, bei Fragen zur Schwangerschaft und bei Themen, die die Geburtsvor- oder –nachsorge betreffen. Dabei ist es den Maltesern ein besonderes Anliegen, die Selbstständigkeit der geflüchteten Frauen zu fördern. . Insbesondere geht es darum, den Alltag der schwangeren Frauen in dieser für sie neuen Umgebung so angenehm wie möglich zu gestalten. Ebenso versuchen die Malteser und alle ehrenamtlichen Helferinnen, die geflüchteten Frauen in dieser vielfältigen, schwierigen und wunderschönen neuen Lebensaufgabe in einem sicheren Netz aufzufangen.
Das Team von „Schwanger in der Fremde“ freut sich immer sehr über Verstärkung und Unterstützung.
Im Lauf der Jahre haben sich sehr enge Beziehungen entwickelt und das ist das eigentlich Schöne an unserem Projekt. Weitere Ehrenamtliche willkommen!

 

Ort: Tunzhofer Straße 12
Öffnungszeiten: Jeden Freitag
Ansprechpartnerin: Frau Elisabeth Staudenmaier

E-Mail.: elisabeth.staudenmaier@malteser-stuttgart.de

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: